Berlin kann auf uns bauen.

Eine nachhaltige Wasserver- und Abwasserentsorgung auch für künftige Generationen zu sichern. Das ist unser Auftrag. Dafür tun wir viel.

Bis 2030 investieren wir 5,3 Milliarden Euro in unsere Infrastruktur - in unsere Werke und Netze. Damit helfen wir mit, den Berliner Wasserkreislauf zu schützen. So erhalten bis in das Jahr 2027 alle unsere Klärwerke neue Stufen zur erweiterten Abwasserreinigung. Sie helfen, zum Beispiel Arzneimittel - sogenannte Spurenstoffe - oder Röntgenkontraststoffe noch besser aus dem Abwasser zu entfernen. Das fordert nicht zuletzt auch die europäische Wasserrahmenrichtlinie.

Auch unsere Leitungen unter der Erde haben wir im Blick. Schon heute liegen unsere Rohrbruchquoten unter dem Bundeschnitt. Trotzdem entwicklen wir uns ständig weiter. Zum Beispiel durch unsere neuartigen "Turbo-Baustellen", in denen länger am Tag gearbeitet wird. Die schonen dann Zeit und Nerven.

Das Klärwerk Schönerlinde im Norden Berlins reinigt das Abwasser von 800.000 Menschen in Berlin und Brandenburg. 2021 konnten wir dort den Baustart für die zukünftig deutschlandweit größte Anlage zur Spurenstoffentfernung mit Ozon feiern. Das wird einmal dem Tegeler See und damit letztlich der Havel helfen. Worauf wir besonders stolz sind: Die Anlage ist Ergebnis unserer eigenen Forschung, zusammen mit renommierten Partner:innen, wie Universitäten. Unser Wissen kommt so auch der Branche insgesamt zugute.

Unsere Klärwerke sind schon heute ein unverzichtbarer Bestandteil des Berliner Wasserkreislaufes. Deshalb rüsten wir sie technisch weiter auf. Aber ohne Vermeidung der Schadstoffe schon an der Quelle werden Berlins Gewässer nicht sauber.

Barbara Hütter Leiterin Klärwerk Schönerlinde

Meilensteine

Hier erfahren Sie mehr darüber, wie wir Abwasser umweltgerecht reinigen und unsere Infrastruktur pflegen.

16.06.2021 Riesen-Regentonne schützt die Spree

Riesen-Schadstoff-Spardose: 16.750 m³-Abwasserparkplatz in Mitte krönt 300.000 m³-Stauraumprogramm.

Zur Presseinformation
23.02.2022 Neues Pumpwerk liefert Wasser für knapp 600.000 Berliner:innen

Eine Kathedrale der Versorgungssicherheit: Neues Pumpwerk in Lindenberg liefert Trinnkwasser für 300.000 Menschen.

Zur Presseinformation
08.12.2021 O3 für sauberes H20: Abwasser noch besser gereinigt

Ozon knackt Pillenreste: Baustart im Klärwerk Schönerlinde für größte deutsche Anlage zur Spurenstoffentfernung

Zur Presseinformation

Investitionen in Zahlen